Aktuelles >2020 >

Aktuelles aus dem Kindergarten

:: Termine


Ferien / Schließungstage Kigajahr 2019/2020



:: Berichte aus 2020


Kiga „Bergnest“ erhält Spende aus Mitteln des Gewinnsparvereins e.V. der Volksbank Neckartal

Eine Spende in Höhe von 475 Euro aus den Mitteln des Gewinnsparvereins e.V. der Volksbank Neckartal machte es möglich ein neues robustes Dreirad für die Kinder des „Bergnestes“ anzuschaffen.

Schon lange war es ein großer Wunsch, ein entsprechend geeignetes Fahrzeug für die Kinder anzuschaffen. Mit dieser Spende ging dieser Wunsch nun in Erfüllung! Und so bereichert nun dieses tolle Lasten-Dreirad für bis zu 3 Kinder den Fuhrpark des „Bergnestes“.

Leider werden entsprechend zertifizierte und zugelassene Fahrzeuge für den KITA Bereich immer teurer und würden die Kapazitäten des Etats sprengen, deshalb ein dickes Dankeschön für diese großzügige Spende.

P.H.-D.


Endlich ist es soweit!

Bis auf wenige Kinder der Notbetreuung war es im Kindergarten „Bergnest“ sehr still und leer. Die Erzieherinnen schickten über eine WhatsApp Gruppe oder durch Post Nachrichten an unsere Kinder.
Mit Fingerspielen, Buchbetrachtungen, Spiel- oder Bastelanleitungen sollte der Kontakt wenigstens über diese Medien etwas gehalten werden.
Steine wurden bemalt, Schlangen gelegt, alles wurde versucht Kindern und Familien in dieser besonderen Zeit ein Zeichen der Gemeinschaft und der Hoffnung zu vermitteln.

Hoffnung kam auch mit einer erneuten Not-Verordnung vom 15.5.2020 der Landesregierung auf.
Leider kam es im Vorfeld in Bezug auf eine schrittweise Öffnung der KITAs auf der politischen Ebene zu unglaublichen Uneindeutigkeiten, die Eltern, Träger, Leitungen und Erzieherinnen nicht nur verunsicherten, sondern uns auch im kalten Regen stehen gelassen haben.
Es folgten Verordnungen über Verordnungen verbunden mit unglaublichen Hygienevorschriften.
Aber mit viel Zeitaufwand, einer guten Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, Kindergarten und Eltern konnten wir am Montag, den 25.Mai tatsächlich eine Teilöffnung des Kindergartens umsetzen.
Durch die räumlichen und personellen Gegebenheiten können wir 3 Gruppen mit jeweils 11 Kindern so betreuen, dass wir alle Vorschriften einhalten.

Mittels einer Umfrage unter der Elternschaft wurde ein genauer Bedarf bis zum 15.Juni 2020 ermittelt und so können wir bis zu diesem Termin 22 Familien und Kindern täglich eine eingeschränkte Betreuung in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr anbieten. Dies ist zwar kein reguläres Angebot wie vor Corona, aber eine Möglichkeit einige Familien wenigstens vorübergehend etwas zu entlasten vor allem den Kindern etwas Normalität zurückzugeben und sich mit Gleichaltrigen zu treffen.

Ganz zur Normalität zurück? Das ist bisher noch nicht absehbar!

Wir betreten mit dieser schrittweisen Teilöffnung Neuland in Bezug auf diese Pandemie, die sich weiterhin dynamisch entwickelt und keiner weiß wie.
Gegenseitiges Vertrauen spielt eine große Rolle. Erziehrinnen sind darauf angewiesen, dass sich Eltern an neue Vorschriften halten und auch im häuslichen Umfeld darauf achten, dass sie wenig Kontakte haben.

Belastend ist die Situation nicht nur für Familien und deren Kinder, auch die Erzieherinnen werden gesundheitlich und emotional auf die Probe gestellt.
Im Gegensatz zu anderen Einrichtungen, die mit Menschen arbeiten, tragen die Kinder keine Masken, sind teilweise nicht in der Lage beim Husten und Niesen entsprechende Etiketten einzuhalten und brauchen häufig noch Körperkontakt, müssen gewickelt, getröstet und einfach entsprechend ihres Alters und Entwicklungsstandes betreut werden.

Wir sind gespannt, wie der „Neue Alltag“ im Bergnest anläuft und wie es mit der Umsetzung aller Vorschriften gelingt etwas Alltag zurück zu bekommen und hoffen sehr, dass wir keinen Krankheitsfall bekommen, denn sonst müssen wir gleich wieder schließen.

Ab dem 15. Juni wird es neue Verordnungen geben und nach dem 15. Juni haben weitere Eltern Bedarf an einer Teil-Betreuung angemeldet und so befinden auch wir uns in einer dynamischen Betreuungslage und stellen uns diesen Aufgaben, um den Gaiberger Eltern wenigstens eine Teil-Betreuung und Entlastung ermöglichen zu können.

P.H.-D.


Bild: pixabay/castleguard

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir stehen kurz vor Ostern und so möchten wir euch allen ein gesundes Osterfest im Kreise eurer Familie wünschen.

Viele Erzieherinnen nutzen diese Zeit um Überstunden abzubauen, oder Resturlaub zu nehmen.
Nach wie vor steht noch nicht fest, wie es weitergeht, wann das Bergnest wieder mit Leben gefüllt wird und wie dieses Leben dann zu gestalten ist.
Bitte schauen sie regelmäßig auf die Homepage der Gemeinde, die immer aktualisiert wird.

Für die nächste Zeit wünschen wir Ihnen allen Gesundheit, Kraft, aber auch Spaß beim Entschleunigen und Runterfahren.

Wie jede Woche haben wir uns etwas ausgedacht.
Für Kinder, aber auch für neugierige Eltern :-)

Diese Woche: Experimente zum Nachmachen aus unserer Forscherstation der Klaus Tschira Stiftung Heidelberg

Das Kindergartenteam vom „Bergnest“


Arbeitsblätter mit kleinen Aufgaben und Ideen


Liebe Kinder, Liebe Eltern,

heute bricht die zweite Woche der Corona Pause an. Montag, der 23.3.2020.
Gestern wäre der Sommertagsumzug gewesen, für den wir schon unser neues Lied geprobt hatten :-(
Im Kindergarten ist es sehr ruhig geworden. In jeder Gruppe wird geräumt, geputzt, sortiert und es finden sich unglaubliche Schätze, oder bereits Vermisstes.
Im Moment gibt es noch ausreichend zu tun.

Wir haben Post von der Forscherstation bekommen

Auch in diesem Jahr 2020 wurde unser Kindergarten von der Klaus Tschira Stiftung mit der Forscherplakette ausgezeichnet, weil wir regelmäßig und mit großem Spaß und Interesse unsere Forschertage machen.

Unsere Forschertage finden regelmäßig statt, sind fest in unserer Konzeption implementiert und das Beste daran ist, dass es nach wie vor ganz besondere Tage im Bergnest sind, an denen Kinder und Erzieherinnen staunen und Spaß an naturwissenschaftlichen Experimenten haben.

 

Vielleicht könnt ihr ja jetzt in der Zeit zu Hause auch mit euren Eltern ein paar Experimente ausprobieren und sie zum Staunen bringen?
Wisst ihr noch den Trick mit den Farben? Wie sie sich vermischen? Auf einem Papier? Im Wasser?

Oder vielleicht erinnert ihr euch an die Geschichte
Von Frau Blau und Frau Gelb?

Wenn ihr Wasserfarben zu Hause habt,
dann probiert verschiedene Farben aus,
mixt, experimentiert und erfreut euch an der
Vielfalt der Farben, die euch begegnen werden.

Wer Lust hat kann uns auch ein Foto in den Kindergarten schicken !

gemeindekindergarten-gaiberg@web.de

Wir haben heute auch schon eine ganz liebe Post
von einem Kindergartenkind bekommen, worüber
wir uns alle sehr gefreut haben. :-)

Wir halten euch auf dem Laufenden und Grüßen euch mit Bildern von unserem Froschi und Andrea und Manu und unserer neuen Forscherplakette!


Bild: pixabay / maxundmoritz2010

Klein Häschen wollt spazieren geh'n
spazieren ganz allein.
Da hat's das Bächlein nicht geseh'n
und plumps - fiel es hinein.

Das Bächlein floss dem Tale zu,
Dort wo die Mühle steht
und wo sich ohne Rast und Ruh'
das große Mühlrad dreht.

Ganz langsam drehte sich das Rad.
Drauf sprang der kleine Has'
Und als er endlich oben war
sprang er vergnügt ins Gras.

Klein Häschen lief gar schnell nach Haus',
vorbei ist die Gefahr,
die Mutti klopft ihm's Fellchen aus,
bis dass es trocken war.


Fingerspiel

Jeder Finger ist ein „Männlein“, beginnend mit dem Daumen

5 Männlein sind in den Wald gegangen und wollten einen Hasen fangen.

Das Erste war so dick wie ein Fass und brummte immer :“Wo ist der Has? Wo ist der Has?“

Das Zweite rief :“Sieh da ! Sieh da, da ist er ja!“

Das Dritte war das allerlängste, doch leider auch das allerbängste, das fing gleich an zu weinen:“Ich seh gar keinen!, Ich seh gar keinen!“

Das Vierte sagte:“ Dasist mir zu dumm, ich mach nicht mehr mit und kehr lieber um!“

Das Kleinste aber, wer hätte es gedacht, der hat den Hasen nach Hause gebracht !

Da haben alle Leute laut gelacht ! Ha…Ha…Ha…


Gedicht zum Löwenzahn

Bild: pixabay / jingoba

Auf der Frühlingswiese blüht Kopf an Kopf der Löwenzahn.

Weißt du wie die gelbe Blume zu dem Löwen-Namen kam?

Auf dem Stiel das Blütenhaupt: goldne Löwenmähne

Grün die Blätter, scharf gezackt: spitze Löwenzähne

Barfuß über Wiesen gehen und durch Löwenzähne tappen.

Doch gib acht, dass sie dir nicht nach den Zehen schnappen!


Liebe Eltern und liebe Kinder,

seit Dienstag, den 17.3.2020 ist der Kindergarten für Kinder und deren Familien wegen des Corona-Virus geschlossen.
So etwas gab es in den langen Jahren meiner beruflichen Laufbahn ( und das sind schon etliche Jahrzehnte) nicht.

Wir Erzieherinnen haben uns heute ganz normal im Kindergarten getroffen und es war schon merkwürdig dass keine Kinder kamen.
Aber wer denkt, dass wir hier nichts oder wenig zu tun haben, der irrt, denn……………………….

Manchmal hat so eine Krise auch etwas Gutes, denn wir haben Zeit miteinander im Team Dinge zu besprechen, oder zu tun, die wir ansonsten während des laufenden Betriebes nicht hätten.

Als erstes haben wir eine Krisensitzung abgehalten, natürlich nicht wie sonst in der engen Personalküche, sondern im Eingangsbereich mit Abstand zueinander :-)
Wir haben besprochen welche pädagogischen und konzeptionellen Themen evaluiert und bearbeitet werden müssen, Planung bis zu den Sommerferien - sofern es im Moment möglich ist, was in den einzelnen Gruppen an Arbeiten, wie z.B. Dokumentation und Vorbereiten von Eltern, oder Entwicklungsgesprächen ansteht.

Endlich ist auch Zeit die Portfolio Ordner der Kinder mit Fotos und anderen Dingen zu ergänzen.
Bilderbücher und Spiele werden aussortiert, katalogisiert, neue bestellt und……und…….und
Allen ist klar : „ Langeweile wird nicht aufkommen und es gibt an jeder Ecke etwas zu tun“

Wir vermissen unsere Kinder aber schon und haben uns überlegt, wie wir trotz Corona-Pause ein wenig in Kontakt bleiben können.
So werden wir über die Homepage der Gemeinde an die Kinder und deren Eltern Bastelideen, Lieder, Gedichte und was uns sonst noch einfällt online stellen.
Live aus dem „Bergnest“ sozusagen.

Vielleicht schauen sie ja immer mal wieder mit ihren Kindern auf die Homepage.
So hoffen wir, Sie und ihre Kinder nicht ganz aus den Augen zu verlieren und wünschen Ihnen allen, dass Sie diese Zeit unbeschadet und gesund überstehen und grüßen ganz herzlich aus dem Kindergarten.

Das Team der Erzieherinnen vom Gemeindekindergarten „Bergnest“


Kinder vom „Bergnest“ besuchen und begrüßen den neuen Marktstand

Foto: P. H.-D.

Donnerstag ist seit Kurzem Markttag in Gaiberg. Das haben sich die Kinder vom „Bergnest“ gerne mal selbst angeschaut.

Der große Marktstand ist schon von Weitem zu sehen, aber auch eine Schlange von wartenden Menschen.

Warten gehört manchmal zum Einkaufen auch dazu, dabei kann man sich das große Angebot an frischem Obst und Gemüse ansehen und manchmal auch riechen.

Wer kennt alle Obstsorten? Erdbeeren im Winter? So viele unterschiedliche Salate………Das Warten und Fragen beantworten wurde eher zum Erlebnis als das Einkaufen der Äpfel für den Apfelkuchen, der anschließend im Kindergarten gebacken werden soll.

Toll, dass man jetzt in Gaiberg so zentral einmal die Woche frisch und saisonal einkaufen kann.

Wir werden sicherlich öfters kommen!


Forschertag am Donnerstag, den 6.2.2020

Thema : Farben erleben- experimentieren – mischen - Kapillarkraft

 

Langzeitexperiment bei den Störchen :

Kraft des Wachstums – Welche Energie wird beim Wachsen einer Pflanze frei gesetzt?

Eine Bohne oder Erbse kann so viel Kraft entwickeln, dass es Gips sprengt.

 

Experiment bei den Eulen:

Kapillarkraft – Farben mischen sich und breiten sich aus

 

Bei den Adlern : Geschichte von Frau Blau und Frau Gelb

Anschließendes Malen mit Fingerfarben


Wettbewerb Spardaimpülsle: Unterstützen Sie uns!

Liebe Eltern,

der Kindergarten beteiligt sich am Wettbewerb "Spardaimpülsle" der Sparda Bank. 

Bei diesem Wettbewerb können Einrichtungen für bestimmte Projekte Fördergelder bekommen, wenn sie für ihr Projekt viele Unterstützer finden.

Das sagt die Spardabank zum Wettbewerb:

"Seit vielen Jahren engagiert sich die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg für soziale und bildungsrelevante Themen. Wir sind nah bei den Menschen und machen uns vor allem für Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg stark, um sie zu schützen und zu fördern. Mit Spardaimpülsle setzen wir in diesem Jahr in ganz Baden-Württemberg kleine Impulse in Kitas und freuen uns über viele spannende Bewerbungen."

Unser Projektantrag:

Bis zu den Sommerferien planen wir das Thema "Natur um uns herum" durch mehrere Projekte zu vertiefen und viel mit den Kindern zu unternehmen. Aus diesem Grund würden wir mit den Fördergeldern der Sparda-Bank gerne eine "Naturpädagogin" und Biologin einladen, die gemeinsam mit unseren Kindern und Erzieherinnen im Frühjahr loszieht, um genau hinzuschauen, was sich im auf den Wiesen und im Wald bewegt und lebt. Natur-Erwachen mit allen Sinnen erleben: Welche Tiere sind schon zu sehen und aktiv? Welche Pflanzen fangen an zu wachsen oder sind auch über den Winter gewachsen? 

Wir haben bereits eine "Fachfrau" angefragt. Diese leitet mehrere BUND Gruppen, ist Biologin und hat zudem viele Weiterbildungen im naturpädagogischen Bereich gemacht. Sie würde solch einen besonderen "Natur-Tag" durch ihre Führungen bereichern und könnte Fragen der Kinder entsprechend beantworten. Je nach Fördersumme können wir sie für einen oder mehrere Tage zu uns einladen. Diese Tage würden wir mit allen unseren Kindern an unserer Hütte verbringen. Dort starten dann Gruppen mit jeweils 10 Kindern gemeinsam mit der Biologin ihre Expedition. Die anderen Kinder können sich vor oder im Anschluss an ihre Führung stärken und das Erlebte aufmalen oder erzählen. 

Wie bei allen Projekten, die wir hier im Kindergarten durchführen, wird auch dieses NATUR-Projekt mit Fotos und Informationen ausführlich dokumentiert und auf der Homepage des Kindergartens und im Gemeindeblatt veröffentlicht.

Wir bitten Sie, uns bei der Abstimmung zu unterstützen und Werbung für unser Projekt zu machen. 

Ab dem 10. Februar kann jeder mitentscheiden!

Im Rahmen einer Publikumswahl können Sie kostenlos mitentscheiden welche Kitas gefördert werden. Die 150 Projekte mit den meisten Stimmen werden mit Preisen zwischen 1.500 und 250 Euro gefördert.

Vom 10. Februar, 10 Uhr bis 6. März 2020, 16 Uhr kann mittels einer SMS-Verifizierung abgestimmt werden. Zur Teilnahme an der Abstimmung gibt der Nutzer auf dem Profil einer Kita eine Mobilfunknummer ein. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet. Die Abstimmcodes sind nach Versand der SMS für 48 Stunden gültig. Jeder Code entspricht einer Stimme, jeder Teilnehmer besitzt also drei Stimmen. Diese kann er beliebig auf die teilnehmenden Kitas verteilen oder alle drei für eine Kita eingeben. Nur deutsche Mobilfunknummern können teilnehmen. Der SMS-Empfang innerhalb der EU ist kostenlos.

Das Profil unseres Kindergartens finden Sie hier: Kindergarten Bergnest


Forschertag am Donnerstag, den 9. Januar 2020

Erster Forschertag im neuen Jahr mit spaßigen – spannenden Experimenten und:
Froschi, unserem treuen Begleiter an allen Forschertagen

Unsere Experimente :

Luft – Kohlensäure – Sauerstoff
-    Was kann Kohlensäure alles, wenn sie sprudelt ?
-    Was macht sie mit dem Wasser?
-    Kann man das Sehen oder Hören ?

Luftkissenboot selbst gemacht
-    Luft erzeugt Bewegung
-    Ich kann durch meine eigene Puste eine Kiste über den Tisch schweben lassen
-    Je mehr Puste umso schneller flutscht das Boot

Spannendes Experiment mit Salz – Wasser und Eiern
-    Was macht das Ei wenn man es in ein Glas mit normalem Wasser gibt?
-    Wie verhält sich das Ei , wenn man Salz in das Wasser gibt ?
-    Spannende Beobachtungen !

Experimente mit gefrorenem Eis
-    Eis ist kalt
-    Eis schmilzt
-    Wenn man Farbe auf das gefrorene Eis träufelt sucht es sich Bahnen durch das gefrorene Wasser und     die Luftblasen. Wir beobachten wie die Farbe verläuft. Wir leuchten in das Eis – das Eis fängt an ganz hell zu werden

Gemeindekindergarten „Bergnest“
In den Petersgärten 2
(gleich gegenüber der Kirchwaldschule,
oberhalb des Festplatzes)

Tel: 06223 / 48004 oder 06223 / 9501-28
E-Mail: gemeindekindergarten-gaiberg[at]web.de

Sprechstunden:
nach tel. Absprache

Anmeldeunterlagen erhalten
Sie im Kindergarten und bei der Gemeindeverwaltung Gaiberg.

Möchten Sie mehr über unseren Kindergarten erfahren, können Sie gerne einen Besuchstermin vereinbaren. Die Erzieherinnen nehmen sich gerne Zeit für Sie.


Wir sammeln Spenden bei Schulengel.de!